Zurück aus den Ferien?

So nimmst Du den Urlaub in den Alltag mit

Nach zwei Wochen Erholung geht’s zurück in den stressigen Arbeitsalltag. Viele Deutsche leiden unter dem Post-Holiday-Syndrom: depressive Erscheinungen nach dem Urlaub. Eine große Zahl von Urlaubs-Heimkehrern leiden zwei bis drei Tage nach den Ferien an depressiven Verstimmungen, wie eine Umfrage 2017 ergab.

Auch wenn es gewissen Angestellten nach den Ferien gefühlt schlechter geht als vor den Ferien – die Urlaubszeit ist essentiell. Denn Forscher sind sich einig: Nach den Ferien sind die Leute zufriedener, gesünder, fühlen sich wohler, kreativer und hilfsbereiter. Das wirkt sich auch auf ihre Produktivität aus: Zurück aus den Ferien, ist man leistungsfähiger.

Wie lange man sich nach den Ferien noch erholt fühlt, hängt nicht von der Dauer der Auszeit ab. Die bekannte Ferienforscherin und Psychologin Jessica de Bloom der University of Tampere hat fünf Jahre lang 240 Berufstätige jeweils vor, während und nach ihren Ferien begleitet. Ihre Untersuchung ergab: Bereits nach einer Woche ist der Höhepunkt der Erholung erreicht. Und: Die Entspannung hält nach längeren Reisen nicht länger an als nach Kurztrips. Deshalb rät de Bloom: Lieber häufiger wegfahren als einmal lange.

Doch keine Bange – es gibt simple Tricks, um diesem Stimmungstief zu entkommen und die Erholung der Ferien in den Arbeitsalltag mitzunehmen.

Was Du nach Deinen Ferien dagegen tun kannst?

  • Woche verkürzen nach den Ferien

In der ersten Woche nach den Ferien fühlten sich die Probanden der Bloom-Studie besonders schlecht. Besser wäre es darum, den Start in die neue Arbeitswoche auf einen Mittwoch zu legen. So verkürzt man sich die Woche und fühlt sich deshalb weniger gestresst bei der Rückkehr. Wer trotzdem am Montag beginnen möchte, dem empfiehlt de Bloom, die ersten Tage nur halbtags zu arbeiten.

  • Fotos angucken und reden

Um das Erholungsgefühl nach den Ferien zu konservieren, lohnt es sich, in der ersten Woche am Abend jeweils Bilder und Videos vom Traumstrand, der mondänen Stadt oder der saftgrünen Wiese anzuschauen. Und: Möglichst viel mit anderen über die Ferienerlebnisse reden.

  • Sport vor und nach den Ferien

Nach dem letzten Arbeitstag vor den Ferien Sport treiben. Das schaffe geistigen Abstand und die Stress-Hormone könnten wieder abgebaut werden.

Und nach dem Urlaub, vor dem ersten Arbeitstag wieder etwas Sport treiben! Ideen, welchen Sport Du treiben kannst, können wir Dir gerne liefern. Z. B. Nordic-Walking und Mountain-Biken, damit das Berg-Feeling noch erhalten bleibt. Und sollte es während des Genuss-Urlaubs ein wenig zu viel des Guten gewesen sein, empfehlen wir Dir einen Kurs wie Body-Styling, Rücken Fit oder Yoga oder schau doch mal beim Badminton, Volleyball, Sportkegeln oder beim Tischtennis vorbei.

Wir vom TVL freuen uns jedenfalls, dass Du wieder wohl behalten, erholt und gesund in Lorsbach angekommen bist. Also, wir sehen uns!

Bildquelle:

  • cropped-man-1097874_1920.jpg: Pixabay.com | CC BY 2.0