49. Winterlauf des TV Lorsbach – Rückblick und Ausblick

Der TV Lorsbach zieht auch dieses Jahr nach Abschluss der 48. Winterlaufserie ein absolut positives Fazit seiner Veranstaltungen. An den fünf Sonntagen, von Mitte November bis Ende Februar, hatten sich insgesamt mehr als 1.000 Läufer der Herausforderung der außergewöhnlichen Topografie des Lorsbachtals gestellt.

Bei sehr unterschiedlichen Wetterbedingungen, die von teils sommerlichen 16 Grad zu nass-kalten Bedingungen um die Frostgrenze reichten, konnten wir wieder viele neue Teilnehmer begrüßen. Auch die bereits seit Jahren zum festen Teilnehmerkreis gehörenden Läufer und Läuferinnen von befreundeten Nachbarvereinen wurden vom TV Lorsbach im großen Teilnehmerkreis willkommen geheißen.

Trotz der voraus erahnten Strapazen, wurden die „Lorsbachtalkampfspiele“, so lautete der Name der Veranstaltung in den frühen 70ziger Jahren, wieder von den begeisterten Läufern in sportlicher Weise angegangen.

Die Winterlaufserie ist nichts für Flachlandläufer.

Wie immer, mussten die Läufer auf der 10 KM-Strecke 260 Höhenmeter und auf der 20 KM-Strecke 420 Höhenmeter überwinden. Die Strecke durch den winterlichen Wald, von Lorsbach über Wildsachsen nach Langenhain hoch, muss motiviert angegangen werden. Das Filetstück, die sogenannte „Himmelsleiter“ zieht sich etwa 1 Kilometer weit und die Wettkämpfenden müssen über 90 Höhenmeter bergauf. Man sieht lange Zeit das Ende der Steigung nicht und deshalb brauchen die Teilnehmenden neben einer guten Kondition den nötigen Biss, um bis Langenhain ohne Pause durchzuhalten.

Die Laufserie ist modern und folgt bereits seit Jahren nicht mehr der ursprünglichen Idee des Wettkampfes gegen die Uhr oder gegen den Mitstreitenden. Es wird nicht gegeneinander, sondern miteinander gelaufen. Wir, vom TV Lorsbach legen heute eine besondere Betonung auf das Miteinander im Sport.

Ausdruck dieser Philosophie wird mit der gern angenommenen Tee-Station demonstriert, die auf der Hälfte der Strecke eingerichtet war. Dort hält man inne, genießt ein heißes Getränk, schwätzt mit den nach und nach eintreffenden Teilnehmenden und tauscht so seine Lauferlebnisse aus.

Wie modern sich der Verein aufstellt, wurde auch an der Herangehensweise des Themas Nachhaltigkeit, Natur- und Umweltschutz gezeigt. Bei der Winterlaufserie wurde wieder auf die üblichen Papp- und Plastikbecher an der Tee-Station verzichtet.

Stattdessen kamen stylische Klapp-Silikon-Becher zum Einsatz. Das besondere daran, war, dass viele Teilnehmer die bunten Becher gegen eine Spende käuflich erworben haben, um sie auch bei anderen Laufveranstaltungen benutzen zu können. „Wir waren ausverkauft und mussten schnellstens neue Becher nachordern“, so Silke Niederndörfer. Diese Becher wurden von den meisten Teilnehmenden angenommen und so werden auch bei zukünftigen Veranstaltungen ausschließlich diese zum Einsatz kommen.

Die zweite Hälfte der Laufstrecke führt zurück in die moderne und vereinseigene Sporthalle. Nach einer heißen Dusche konnte der leere Energiespeicher durch eine leckere, heiße Erbsensuppe mit Wurst oder durch Kaffee und Kuchen aufgefüllt werden. Bei dem anschließenden
Get-together in der Halle traf man sich mit alten Bekannten und bei viel Spaß und guter Laune wurde noch viel geschwätzt.

Diese Veranstaltung wäre nicht möglich, wenn der TV Lorsbach nicht auf seine erprobten Helfer und Helferinnen zurückgreifen könnte. „Wir sind besonders stolz auf den aufopferungsvollen Einsatz unserer Helfer und Helferinnen. Mehr als 60 Freiwillige aus allen Abteilungen teilen sich in hervorragender Weise die Arbeit,“ betonte Barbara Selzer, die treibende Kraft hinter der Winterlaufserie.

Silke Niedernhöfer, Mitglied im Vorstand und Mitorganisatorin dieser Veranstaltung, war ebenfalls voll des Lobes. Sie verwies, ganz im Vertrauen auf dieses ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder auf die nächsten Laufveranstaltungen im Jahr 2019.

Am 7. Juni 2019 findet der „Schinderwaldlauf“ statt. Interessenten können sich bereits unter https://my1.raceresult.com/117644/registration?lang=de anmelden.

Am 16. November 2019 findet der 20. „Cross-Duathlon“, einer der Höhepunkte der Laufsaison 2019, statt. Auch zu dieser Veranstaltung werden bereits Anmeldungen unter dem Link https://my1.raceresult.com/119707/registration?lang=de angenommen.

Der TV Lorsbach und seine Helfer und Helferinnen blicken zufrieden zurück auf das Winter-Halbjahr 2018 und geben heute bereits einen Ausblick auf die anstehenden spannenden Sportveranstaltungen im Lorsbachtal in 2019.

Die erneuten Planungen sind bereits in vollem Gange. „Wir freuen uns auf die kommende Saison und streben einen neuen Teilnehmerrekord für diese Veranstaltungen an“, so lautet das hoffnungsvolle Statement vom 1. Vorstandsvorsitzenden, Stefan Theilig, der sich ebenfalls als Organisator und Übungsleiter für die Laufaktivitäten im Verein stark engagiert.  

Wer sich für den TV Lorsbach interessiert und mehr über das breite Sportangebot wissen will, der kann über den Link https://tvlorsbach.com/unser-angebot/ alles Wissenswerte erfahren. Der TV Lorsbach bewegt nicht nur Lorsbach, sondern die ganze Region.