Der Urlaub ist leider schon zu Ende!

Schön wars! Leider aber auch viel zu schnell vorbei 🙁

Wenn man mit dem WOMO unterwegs ist, vergeht die Zeit leider immer viiiiiiiel zu schnell. Spätestens in Eppstein wurden dem Stress und der Hektik der Stecker gezogen. Da kann auch der TVL nichts ändern.

Wir hatten diesmal folgende Ziele angepeilt und auch erreicht: in Luxemburg den Ort Vianden in Belgien die Kulturstädte Löwen, Brüssel und Brügge, die Atlantikküste entlang in Richtung Frankreich und dann in der Normandie, die Alabasterküste, entdecken. Unsere besuchten Orte waren einfach sehenswert. Ob der Vianden-Burg, das Atomium und die Altstadt von Brüssel, die Altstadt von Brügge, die Kreidefelsen von Etretat oder das Haus und der Garten des Malers Claude Monet in Geverny.

Wir hatten einen gaaanz tollen Urlaub gehabt! Die Zeit von drei Wochen sind aber einfach zu kurz, um alles zu sehen – aber wir werden wiederkommen.

Leider hat uns Covid-19 immer begleitet. So manche Sehenswürdigkeit haben wir von der Besichtigungstour gestrichen, weil einfach zu viele Besucher die gleiche Absicht wie wir hatten. Gut, dass in allen besuchten Orten die gleichen AHA-Regeln eingefordert wurden, genauso, wie bei uns zuhause.

Manchmal waren uns die Menschenansammlungen, aber einfach zu viel und wir sind dann weitergefahren. Bevor die Reisewarnung in Luxemburg und die Maßnahmen in Belgien und Frankreich verschärft wurden, waren wir wieder in Deutschland und so haben wir unseren Urlaub mit dem Besuch an der Saarschleife und dem Besuch in Zell an der Mosel abgeschlossen.

In der Zwischenzeit waren meine Kollegen vom Vorstand nicht faul. Mit der Unterstützung vieler Übungsleiterinnen und Übungsleiter waren sie – im Gegensatz zu mir, sehr fleißig und haben einiges bewegt. Davon werde ich in den folgenden Beiträgen berichten.

Ich bzw. wir hoffen, dass Ihr alle einen mindestens so schönen und erholsamen Urlaub hattet wie wir. Für die, die noch unterwegs sind, wünschen wir weiterhin tolle Tage – an Sonnenschein hat es ja nicht gemangelt.

Bleibt weiterhin vorsichtig. Wir sehen uns in den kommenden Tagen wieder beim sporteln im TVL.

Bis dahin alles Gute und bleibt gesund.

Im Auftrag

TV 1885 Lorsbach e. V.
Vorstand