Gemeinsam mehr bewegen

Service wird in der Münstererstraße sehr groß geschrieben

Nichts bewegt sich in Lorsbach in Zeiten von Corona? Oh doch, in der Münsterer Straße mit angrenzenden Straßen wird schon seit längerer Zeit, nämlich seit dem Frühjahr 2018 an der grundhaften Erneuerung gearbeitet. Solch ein Eingriff geht natürlich nicht ohne gewisse Einschränkungen und Unannehmlichkeiten für die Anwohner einher, begrenzte Anfahrt zu den Grundstücken, Lärm, Wegfall von Parkplätzen oder auch die wöchentliche Suche nach einem Abstellplatz für die Mülltonnen.

Einige verfallen in Murren, andere schimpfen auf die Arbeiter oder beklagen sich über die notwendigen Einschränkungen.

Nur wer gut isst, kann gut schaffe… !

Doch es geht auch anders: Wer gut isst, kann auch gut schaffe! So denken zwei Schwestern aus der Münsterer Straße und bereiten schon seit Monaten fast täglich eine kleine Kaffeepause für die Arbeiter vor.

Das ist das gelebte Leitbild unseres Vereins: Arbeiter und Anwohner bilden hier wie die Mitglieder des Vereins eine Gemeinschaft, und mit einer kleinen Geste werden die Arbeiter und ihre Tätigkeit gewertschätzt.

Eigentlich kein Zufall, dass die beiden Schwestern im TVL schon lange und auch gestaltend aktiv sind und den Teamgeist, der im Sport üblich ist, im Alltag ebenso leben.

Vielen Dank an Heidi und Hiltrud – Ihr passt zum TVL – Ihr passt zu Lorsbach

P.S. Und nochmal nachträglich alles Liebe und nur das Beste zum Geburtstag!

Bildquelle:

  • pics_03: Silke Niedernhöfer