Der TVL Vorstand wünscht Frohe Ostern!

Ein Zwischenbericht zur Corona-Krise

Liebe Sportlerinnen und Sportler,
hallo Freunde und Gönner des TV 1885 Lorsbach e. V.

Frohe Ostern, wünschen wir allen unseren Mitgliedern und Freunden.

Es fühlte sich nicht so richtig wie Ostern an – so ganz ohne Osterbesuch. Die Kinder waren dieses Jahr nicht bei der Oma, um nach den vom Osterhasen versteckten Eiern zu suchen. Und am Telefon hört sich ein Frohes Ostern eben doch fremd an.

Heute, wäre normalerweise der Tag eins nach den Osterferien. Das Wetter war wunderschön, aber ein Frohes Ostern, kam mir und so ging es wahrscheinlich vielen von Euch, nicht so fröhlich über die Lippen.

Leider hat uns die Coronakrise weiterhin fest in der Umklammerung. Die meisten Geschäfte sind geschlossen oder nur unter gewissen Voraussetzungen zu betreten. Der allgemeine Unterricht an den Schulen ist nach wie vor nicht möglich, die Kindertagesstätten und Kinderhorte bleiben vorerst geschlossen. Nicht einmal die Kinderspielplätze oder die öffentlichen Sportstätten können genutzt werden.

Viele Beschäftigte haben aufgrund der Folgen durch diese Krise erhebliche Einkommenseinbußen zu verkraften und die Auswirkungen auf das Familienleben sind allgegenwärtig und für niemand eine einfache Situation.  

Die gesetzlichen Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus sind erlassen worden, um unsere Bevölkerung vor einer Ansteckung mit dieser Krankheit zu schützen, sowie eine damit im Zusammenhang stehende, drohende Überlastung unseres Gesundheitssystems zu vermeiden.

Was für Auswirkungen haben diese zuvor genannten, gesetzlichen Regelungen nun für den TV 1885 Lorsbach?

Auswirkungen für den TVL

Die Sporthalle, der Bolzplatz und die Außenanlagen des Multifunktionsplatzes sind wie leergefegt. Die Sportlerinnen und Sportler aus allen Abteilungen des TV Lorsbach können und dürfen ihre beliebte sportliche Freizeitaktivität nicht wahrnehmen. So einen Zustand hat es in der Geschichte des TVL noch nicht gegeben.

Flatterband sperrt Sportstätte

Der Landessportbund und seine angeschlossenen Fachverbände kämpfen mit der Gesamtsituation und der Landesregierung. Es gibt „arbeitslose“ Trainer und Trainerinnen, missgestimmte Mitglieder und Funktionsträger, die endlich wieder ihren „Job machen wollen“.

Täglich erreichen uns Anrufe in unserer nach wie vor besetzten Geschäftsstelle, von Mitgliedern, die wissen möchten, wann der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden kann, bzw. die unterschiedlichen Sportanlagen wieder genutzt werden dürfen.

Die Antwort lautet: Wir wissen es nicht.

Die derzeitige Situation ist eindeutig. Wir sind zum Zeitpunkt dieses Berichtes per Gesetz verpflichtet den Sportbetrieb weiterhin eingestellt zu lassen. Sportbetrieb und sonstige Zusammenkünfte in den Sportvereinen ist strikt untersagt. Der Vorstand des TV Lorsbach muss daher alle Mitglieder weiterhin bitten, sich an die gesetzlichen Regelungen zu halten.

Wir haben leider keinen Einfluss auf eine Veränderung der derzeitigen gesetzlichen Bestimmungen. Deshalb halten wir uns mit Prognosen über eine Aufhebung der Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Lungenkrankheit COVID-19 zurück, um unnötige Spekulationen zu vermeiden.

Wir werden Dich informieren, sobald sich Veränderungen der Bestimmungen ergeben und hoffen bis dahin auf Dein Verständnis.

Der Sportbetrieb des TVL ruht zwar aktuell, aber die Vereinsverwaltung und Mitgliederbetreuung geht seinen gewohnten Gang. Es mag sein, dass es einen Gang langsamer als üblich geht, aber wir bereiten uns gut auf die „neue Normalität“ vor. In der Hoffnung, dass wir Dich bald wieder hier in der Sporthalle „Am Schinderwald“ begrüßen können.

Der Sportbetrieb ruht … wir nicht!

Wir haben in den vergangenen Tagen und Wochen eine große Desinfektions- und Reinigungsaktion durchgeführt, damit wir alle mit ruhigem Gewissen wieder alle Sportgeräte und -räume benutzen können. Die Geräteräume wurden aufgeräumt und Farbe an die Wände aufgebracht, damit es auch optisch wieder ansehnlich wird.

In der Geschäftsstelle wurde ein weiterer Arbeitsplatz eingerichtet, neue Kommunikationsgeräte angeschafft und viele Dinge, die lange liegen geblieben sind, wurden aufgeräumt.

Die softwaregestützte Mitgliederverwaltung wurde optimiert und zu Zwecken einer besseren und aussägefähigeren Rechnungslegung wurde ein neues Finanzbuchhaltungssystem angeschafft und eingeführt.

Die Arbeiten für den Jahresabschluss und für die diversen Steuererklärungen sind in Angriff genommen. Die Vorbereitungen für die Jahreshauptversammlung – wenn sie dann stattfinden darf – sind im vollen Gange. Und wir sind auf der Suche nach einem neuen FSJler oder FSJlerin.

Unsere aktive FSJlerin, Annalena, die sich sowohl im Kindersport, im Tischtennis, als auch in einem Projekt mit der KiTA und der Schulbetreuung hervorgetan hat, wird sich – hoffentlich nach einem positiven Abschluss – im Herbst ins Berufsleben verabschieden. Für sie suchen wir einen Ersatz. (siehe unseren untenstehenden Beitrag)

Hat die Krise auch etwas Gutes?

Wenn man es so betrachtet, könnte man meinen, dass diese Krise auch etwas Gutes hat.

Leider ist dem nicht so. Wir haben uns von Vorstandsstelle den besonderen finanziellen Herausforderungen zu stellen. Für die Sportanlagen, die gepflegt werden müssen, laufen die Unterhaltskosten, wie Energie, Wasser und Kommunalabgaben weiter und es ist der Kapitaldienst zu bedienen.

Aus diesem Grunde ist es wichtig, dass wir fristgerecht Deinen Mitgliedsbeitrag einziehen durften. Wir sind auf die Solidarität aller Mitglieder angewiesen. Jedes Mitglied ist jetzt noch wichtiger für uns. Nur gemeinsam kommen wir durch diese schwere Zeit. Wir benötigen deshalb auch alle Mitgliedsbeiträge als Solidarbeitrag, um unsere Aufgaben als gemeinnütziger Sportverein wahren zu können.

Selbst wenn wir könnten, dürften wir auf Deinen Solidarbeitrag nicht verzichten. Aus gemeinnützigkeitsrechtlichen Gründen können Beiträge weder erstattet noch ausgesetzt werden. Die Rückzahlung von Beiträgen widerspricht der Satzung eines gemeinnützigen Vereins und gefährdet die Gemeinnützigkeit.

Eine gewisse Deckung unseres Budgets erfolgt normalerweise durch die Sportstättenüberlassung an die Grundschule Lorsbach, die Montessori-Schule und für das Wintertraining der FCL-Jugend. Wir erhalten Förderungen aufgrund von durchgeführten Sportstunden, die jetzt alle ausfallen. Wir wissen nicht, wie wir diese Kosten aufgefangen bekommen.

60. Schinderwaldlauf abgesagt.

Schinderwaldlauf abgesagt

Und zu allem Unglück müssen wir den im Juni groß geplanten 60. Schinderwaldlauf, Hessens ältester Volkslauf, absagen. Der Ausfall dieses Jubiläumslauf schmerzt besonders. Er kann nicht wie geplant am 12. 06. 2020 ausgetragen werden. Aus verschiedenen terminlichen Gründen ist er in diesem Jahr auch nicht nachholbar. Er wird ausfallen müssen und wird leider auf das nächste Jahr verschoben.  

Die Tanzsportabteilung hatte sich für die Austragung eines Tanzturniers beworben. Auch diese Ambitionen wurden durch Corona gestoppt. Die Ausrichtung eines solchen Turniers kann frühestens in zwei Jahren realisiert werden.  

Unsere neuen Capoeira Kurse mussten sehr kurzfristig abgesagt werden. Die vielen angemeldeten Kinder und Erwachsenen hatten überhaupt keine Zeit sich mit der Absage anzufreunden.

Einige interessante Kurse im Fitness-, wie im Gesundheitssport müssen frühestens auf das zweite Halbjahr verschoben werden. Ob sie tatsächlich noch in diesem Jahr zu realisieren sind, ist fraglich.

Dieser Zustand ist für alle Beteiligten äußerst unbefriedigend. Die wirtschaftlichen Auswirkungen für den TVL werden wir vermutlich erst in einigen Monaten überschauen können.

Wir wollen nicht klagen, denn der Schutz unserer Mitglieder geht vor. Wir können, dürfen und wollen die geltenden gesetzlichen Schutzmaßnahmen nicht in Frage stellen. Wir können Dich als unser Mitglied nur bitten, halte Dich an die Abstands- und Hygieneregeln und bleib dem TV 1885 Lorsbach, einem der attraktivsten Vereine im Stadtgebiet Hofheim, wohlgesonnen.

Wir sehen uns spätestens bei der Jahreshauptversammlung – Wir bleiben also in Verbindung! Bleibt gesund und zuversichtlich.

TV 1885 Lorsbach e. V.

Der Vorstand

Bildquelle:

  • Fatterband – Gesperrte Sportstätte: Carola68/Pixabay.com | CC BY 2.0
  • solidarity-Gerd_Altmann_1920 (1): Gerd Altmann/Pixabay.com
  • Cancellation-ABsage: Gert altmann/Pixabay.com | CC BY 2.0
  • Capoeira at TVL: Diogo Marinho
  • Capoeira_Diogo: Diogo Marinho
  • HKL Modern: Bonnie Krohn/TSA
  • tokyo-summer-olympics_Annalise_Batista_1280: Annalise Batista/Pixabay.com | CC BY 2.0
  • DJ3A4844: M. Bernjus/TVL
  • DSC_2648b: Sven Tränkner/TVL
  • DJ3A4324: M. Bernjus/TVL
  • Corona Virus: Pete Linforth/Pixabay.com
  • Ostern mit Corona-Virus: NickyPe/Pixabay.com | CC BY 2.0