TVL 1885 Lorsbach als Pionier der hessischen Laufbewegung

Früher als andere Vereine hat der TVL die Zeichen der Zeit erkannt und schon ab 1965 den Breitensport in sein Programm aufgenommen. Die Trimmbewegung hatte dazu geführt, dass sich immer mehr Menschen zur Gesunderhaltung sportlich betätigen wollten. Die ersten Volksläufe fanden ab 1963 in Bayern statt und verzeichneten schnell wachsende Teilnehmerzahlen.

Der spätere langjährige 1. Vorsitzende des TVL Klaus Kräckmann hatte in seiner Zeit als Wehrpflichtiger bei der Bundeswehr in Mittenwald an Volksläufen über 10 km teilgenommen und brachte die Idee mit nach Lorsbach. 

Am 15.9.1968 wurde der erste Lorsbachtal-Volksmarsch auf dem Sportplatz im Schinderwald gestartet. Marschiert wurde eine 10-km-Runde, die zunächst über Ortsstraßen, dann in steilem Anstieg durch den Wald in Richtung Langenhain führte und wieder am Sportplatz endete. Beim ersten und einzigen Volksmarsch gingen 1.200 Teilnehmer an den Start, darunter sehr viele Lorsbacher. Für den TVL und Lorsbach war das eine gewaltige Menge, die in den folgenden Jahren nie wieder erreicht wurde.

1968 Teilnahme des TVL am Deutschen Turnfest in Berlin.