Airtrack-Matte verleiht Flügel – weil die Enten für den TV Lorsbach gerannt sind.

Endlich, die Airtrack-Matte ist da und alle Sportgruppen profitieren von der Anschaffung aus der Spende der SOMA des 1. FC Lorsbach.

Wie Ihr alle noch in guter Erinnerung habt, wurden im letzten Jahr beim traditionellen „Lorsbacher Enten-Derby“ mehr als 800 austrainierte Renn-Enten auf dem Schwarzbach ins Rennen geschickt.

Dank des großen Echos bei der Lorsbacher Bevölkerung, der großartigen organisatorischen und finanziellen Unterstützung durch die vielen Freunde und Sponsoren und nicht zuletzt durch den unermüdlichen Einsatz der Sondermannschaft (SOMA) des 1. FC Lorsbachs unter der Leitung von Stefan Weise und der unnachahmlichen Moderation von Dieter Kugelmann, konnte eine Rekord-Einnahme aus dem traditionellen Entenrennen für die Jugendarbeit der Lorsbacher Vereine erzielt werden.

So erhielt der TV 1885 Lorsbach ebenso, wie die übrigen Lorsbacher Vereine, eine erfreuliche Botschaft von den Renn-Enten-Königs-Machern, dass mit einer ordentlichen Finanzspritze zur Unterstützung der Jugendarbeit zu rechnen sei.

Der Vorstand des TVL hatte nun zu entscheiden, wofür die gespendeten Mittel verwendet werden könnten und entschloss sich für eine große Lösung. „Die Kinder- und Jugendarbeit ist uns besonders wichtig“, sagte Silke Niedernhöfer, 2. Vorsitzende des TVL, „zu der Spende legte der Verein noch etwas dazu, und wir schafften die große AirTrack-Matte an.“

Werbefilm der Firma Airtrack Factory

Die ersten AirTracks wurden für und von Turnern entworfen. In Sport- und Turnvereinen ersetzen sie konventionelle Turn- und Weichbodenmatten, die aber nach wie vor ihre Berechtigung haben. AirProdukte sind weich, leicht und einfach zu lagern. Das Training auf solchen Matten gilt als sicherer und für einige Trainings als effektiver.

Die Airtrack ist ein langes, mit Luft gefülltes Kissen. Durch die besonders weiche und elastische Oberfläche kann ganz ohne Risiko geturnt werden. Die beim Springen und Landen entstehenden Kräfte werden reduziert, so dass Überbelastungen vermieden werden. Vor allem Anfänger und jüngeren Turnerinnen und Turnern wird so die Angst vor schwierigen Techniken und anspruchsvollen Sprungfolgen genommen. „Sie kann als Trampolin, für Akrobatik-Übungen, Sprünge, beim Parcour und für’s Turnen besonders gut genutzt werden.“, erklärte Julian Löber „und ist vom Kinderturnen, über den Tanzsport bis zur Seniorengymnastik einsatzbar.“

Die Premiere der Matte fand in den Sommerferien wärend des TVL Sommercamps 2020 statt.

Die Anschaffung der Airtrack-Matte war bereits von der Lokal-Zeitung „Hofheimer Zeitung“ entsprechend gewürdigt worden. Bei dem Fototermin waren Dieter Kugelmann (Renn-Enten-Kommissar) und Stefan Weise von der SoMa, den „Alte-Herren“, des 1. FC Lorsbach zugegen, um sich von dem gesponserten Produkt zu überzeugen. Auch zugegen waren der Vorstand des TVL, Silke Niedernhöfer (2. Vorsitzende), Nicole Löber (Finanzvorstand), und die Abteilungsleitenden des Kinder-Sport-Clubs Larissa Martell und Julian Löber, sowie die Betreuerinnen Mara Stenzel und Denis Martell. (1. Vorsitzender A. Hansen, weilte bekanntlich im Urlaub 😎).

Die AirTrack-Matte des TV Lorsbach kommt prima bei den Kindern an und wurde schon reichlich beim Kinderturnen und demnächst bei den Tanzsportgruppen eingesetzt.

Der Vorstand des Turnverein 1885 Lorsbach bedankt sich bei der SOMA des 1. FC Lorsbach und bei allen Freunden, Unterstützern und Sponsoren über die großzügige Spende, die die Anschaffung dieser Matte erst möglich machte. Wir sind sicher, Ihr seid mit der Verwendung Eurer Spende für unsere Jugendarbeit einverstanden.

Bildquelle:

  • TVL_IMG_4450 Kopie_01: Sonja Lehnert/www.reinmein.info | CC BY 2.0