Spektakel des Garde- und Schautanzsports:

Am Freitag, den 6. Dezember und am Samstag, den 7. Dezember 2019 stand die jährliche Tanzsport-Gala auf dem Programm der Tanzsport-Abteilung des TV 1885 Lorsbach . An beiden Abenden war der „größte Ballsaal“ der „Landeshauptstadt des Garde- und Schautanzsports Lorsbach“ ausverkauft. Was den Gästen an diesen beiden Abenden geboten wurde, war ganz großes Kino – im wahrsten Sinne des Worts. Ein Spektakel ohne Gleichen!

Der Funke muss überspringen!

Die Veranstalter, hatten sich viel vorgenommen. Um es vorweg zu nehmen: Sie haben die hohen Erwartungen voll erfüllt. Im deutschen Schulsystem würde man sagen: „eine glatte 1“, im angloamerikanischen Sprech würde man sagen: „perfect 10“.

„Ich hoffe, dass für alle dieser Abend zu dem wird, was man sich wünscht, träumt und vorstellt,“ so lautete die Grußbotschaft im Programmheft von Rebecca Gerstberger, Abteilungsleiterin des TSA Just4Fun/Tanzsport. Aus den vielen Instagram- und Facebook-Posts lässt sich festhalten: das Ziel wurde mehr als voll erreicht.

Die Licht-, Musik und Bühnentechnik, großzügig installiert durch und gesponsert von den Firmen „Floodlight Events, Fabio Ammon“ und „PDX Energiesysteme, Philip Dexheimer“ setzte alle Akteure ins rechte Licht. Rebecca Gerstberger und Ehegatte Jochen Gerstberger moderierten die Tanzsport-Gala 2019 und führten gewohnt gekonnt durchs Programm und lieferten unterhaltsam nebenbei viel Wissenswertes über den Tanzsport.

Elke und Sophia Barz, in Begleitung einer Riege von Tänzerinnen der TSA, brachte das Publikum mit einem fulminanten Show-Opening mit der Gesangseinlage nach den Klängen zu „A Million Dream“ direkt auf Betriebstemperatur.

Die Gala spannte einen bunten Bogen über alle Bereiche des Garde- und Schautanzsports. Es traten alle Altersklassen auf, die Jüngsten waren gerade einmal 4 Jahre alt und auch die etwas älteren Semester – wenn man überhaupt von „älter“ sprechen darf, wenn die Protagonisten erst jenseits von 40 Lenzen sind – lieferten eine erstaunliche und erfrischende Performance ab.

Ein Kessel Buntes

Die fulminante Show verlieh mit perfekter Inszenierung ein besonderes Flair und brachte die Botschaft „Der Funke muss überspringen“ mit Leichtigkeit und unterhaltsam zu den Gästen, die mit großem Applaus und „Standing Ovations“ die Darstellerinnen und Darsteller feierten.

Von Gardetanz in den Disziplinen Solo, Marsch, Polka bis zum Schautanz in den Disziplinen Solo, Duo, Modern, Charakter, reichten die gekonnt vorgetragenen Darbietungen. Es traten sowohl die Anfänger, die Breitensportgruppen „Just-for-Fun“ als auch die Fortgeschrittenen auf. Die Sportlerinnen und Sportler, die erfolgreich bei den Hessen-, Deutschen- und Europameisterschaften vertreten waren, standen alle auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Die „Balinas“, – also die jüngste Altersklasse – ausstaffiert mit silbernen Pompons, boten ihren Sharks Tanz und die „Mini Sharks“ traten als Tanzschlümpfe auf. „Prinzessin Jasmin“ aus dem Musical Aladdin, „Shrek und Fiona“, das Verbrecherpaar „Bonnie and Clyde“, das „Mädchen und der Fuchs“ sowie die „Tribute von Panem“, alle waren an diesen Abenden Gast auf der Lorsbacher Bühne, um den zahlreichen Gästen eine brillante Show mit teils spektakulären und teils sehr berührenden Darbietungen zu unterhalten.

Die „Mini Sharks Marolka“, die „Sharacudas“ in allen Altersklassen im Marsch und in der Schüler- und Hauptklasse mit der Polka sowie diverse Moderntänze in allen Altersklassen – es war ein Farbenspiel der Kostüme und Musiken in verschiedenen Tempi und Rhythmen.

Auch die Gastmannschaften, die der Einladung der TSA-Just4Fun gefolgt waren, zeigten ihr Können: Am Freitag traten die Freunde von der „TG Geilenkirchen/Jülich“ mit diversen Tänzen und am Samstag zwei Schau Solos von der „TSV GymTa-Session Altlußheim“ auf. Auch diese Darbietungen wurden mit riesigem Applaus bedacht.

Feuerwerk der besonderen Augenblicke

In dem Feuerwerk der besonderen Augenblicke, müssen wir die Solo- und Duo-Akteure besonders hervorheben: Da ist zu nennen, der Gardesolist Paul Reppenhagen von der befreundeten TG Geilenkirchen/Jülich, die Solistinnen und Duo-Paare Nora Back, Jessica Bolgert, Chiara und Stella Bollhauer, Anne Caramel, Lanea Gerstberger, Tamara Gröber, Mia Harcub, Helene und Charlotte Hiller, Virginia Holland, Malin Krohn, Narja Malten, Jana Noll, Emily Schölzel, Isabell Sprenger, Lene Stenzel, Julia Vögele, Caroline und Isabelle von Rakowski und Ina Zimmermann.

In schwindelerregender Höhe zeigte Amy Cassidy nach der Pause ihre Tuchakrobatik. Wer Lust hat, selbst in dieser Sportdisziplin aktiv zu werden, hat jeden Dienstag die Möglichkeit dazu, von ihr persönlich trainiert zu werden.

Ein Highlight jagte das nächste und das Publikum geizte nicht mit Applaus. Teilweise war es still und man folgte den Darbietungen, im nächsten Augenblick hätte man eine Stecknadel fallen hören, Szenenapplaus war selbstverständlich.

Pure Gute Laune mit den größten Abba-Hits

Die Schautanztruppe „Orkas and Friends“ hatte sich für diesen Abend ein ganz besonderes Schmankerl ausgedacht. Extra für diese Aufführung bezogen die Freizeit-Tänzer der „Orkas“ verstärkt mit den Solo- und Duo-Tänzerinnen der TSA ein mehrtätiges Trainingslager in der Sportschule Hennef, um den Musicalwelterfolg „Mamma Mia“ mit den größten Hits von ABBA in einem einzigartigen vertanzten Gute-Laune-Musical aufzuführen.

Die Geschichte in Kurzfassung: „Auf einer griechischen Insel lebt die alleinerziehende Donna. Ihre 20-jährige Tochter Sophie, die ihren Märchenprinzen bereits gefunden hat, sehnt sich nach Romantik, Kindern und einer klassischen Traumhochzeit in Weiß. Durch das Tagebuch ihrer Mutter erfährt Sophie von drei möglichen Vätern. Als sie ihre Hochzeit plant, will sie dieser Ungewissheit ein Ende bereiten und lädt ihre möglichen Väter zur feierlichen Trauung ein. Das Chaos wird perfekt, als Donnas beste Freundinnen aus vergangen Tagen anreisen. Die Vergangenheit wird zur Gegenwart – und das Rätselraten beginnt …“

Die ersten hörbaren Takte lassen das Publikum sofort mitklatschen. Ob „Money, Money, Money“, „I Have a Dream“, “Gimme! Gimme! Gimme!”, “Mamma Mia”, “Dancing Queen”, “Super Trouper” oder das erlösende „I Do, I Do, I Do, I Do, I Do”, alle dargebotenen Songs, erstklassig vertanzt, rufen bei den meisten Zuschauern die Erinnerungen an die “gute, alte Zeit” wieder wach.  

Bei den vielen Gästen, die sich durchweg sehr positiv über diese Gala ausließen, ist wohl diese Tanzkomödie zum Publikumsliebling geworden. „Das war eine wunderbare Wohlfühl-Aufführung mit tollen Tänzerinnen und Tänzern, mit viel Herz, Schwung und Humor“, resümierte einer der Ehrengäste nach der Show.   

Helfende Hände und großzügige Spenden sichern die Jugendarbeit im TVL

Viele verlässliche und fleißige Helfer aus dem Verein unterstützten an der Theke nicht nur mit leckeren Essens-Spenden, sondern verrichteten hinter dem Buffet unermüdlich ihren Dienst. Dank der sehr guten Unterstützung der SoMa des SV 09 Hofheim und der Kerbeborschen Lorsbach wurde ein zuvorkommender gastronomischer Service geboten, der dem Ambiente des Ballsaals entsprach und allen Gästen einen schnellen Service sicherten.

Abschließend geht unser besonderer Dank an die SoMa des 1. FC Lorsbach, vertreten durch den „Renn-Enten-Beauftragten,“ Dieter Kugelmann, der einen Teil des Erlöses des Entenrennens 2019 dem TVL und dessen Jugendarbeit zur Verfügung stellte. Nicht unerwähnt bleiben, sollen die großzügigen Spenden der Naspa-Stiftung, der Hessischen Staatskanzlei, der Stadt Hofheim und die vielen kleinen und großen Spenden der Sportler-Eltern und Freunde der TSA Just4Fun.

Die TSA „Just4Fun“ des TV 1885 Lorsbach bedankt sich bei der TSC Nordenstadt, an diesem Abend vertreten durch den Ehrengast und 1. Vorsitzenden Rainer Pfeifer und Gattin, mit der die TSA die erfolgreiche Tanzgemeinschaft Nordenstadt/Lorsbach bildet, allen Gästen, Helfern und Teilnehmern für zwei wundervolle, kurzweilige Abende.

Alle Tänzerinnen und Tänzer des TSA wünschen allen Freunden, Gönnern und Könnern ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Auf das wir uns bei der nächsten Tanzsport-Gala 2020 wiedersehen!

Slider image

Wohlfühl – Musical ABBA’s „Mamma Mia“

Slider image

vertanzt und perfomed by TVL-TSA-Dance-Group „Orkas and Friends“

Slider image

perfomed by TVL-TSA-Dance-Group „Orkas and Friends“

Slider image

Wohlfühl-Musical „Mamma Mia“